Read über Wasser ... unter Wasser by Friedrich K. Hennemann Online

ber-wasser-unter-wasser

Als Friedrich K Hennemann im Winter 1945 die Eindr cke aus dem Kriegsgefangenenlager in Chartres in seinem Tagebuch festh lt, wei er nicht einmal genau, ob er den Jahreswechsel berleben wird, weil ber dem Weihnachtsfest traurige Schatten liegen, die Todesf lle sich h ufen und die Verpflegung einfach hundsmiserabel ist Und noch viel weniger kann er ahnen, dass er seine abenteuerlichen, gef hrlichen und manchmal sch nen Kriegserlebnisse als Unterseebootfahrer Jahrzehnte sp ter seiner rechtsseitig gel hmten Frau, die weder stehen, noch gehen und nicht sprechen konnte vorlesen wird dann allerdings aus einer autobiographisch verfassten Erz hlung Angefangen von der Jugend, Erlebnisse im 2 Weltkrieg und bis zum Aufbau einer neuen Existenz nach der Gefangenschaft Das Buch entstand als Zusammenfassung seines f nfb ndiges Werkes Erz hlungen aus meinem Leben , dass zun chst f r Freunde und Verwandte drucken lie und jetzt als Roman ver ffentlicht wurde....

Title : über Wasser ... unter Wasser
Author :
Rating :
ISBN : 3000201173
ISBN13 : 978-3000201172
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Friedrich K Hennemann Auflage 2000 12 Dezember 2006
Number of Pages : 171 Pages
File Size : 967 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

über Wasser ... unter Wasser Reviews

  • AllesLeser
    2019-02-01 01:25

    ...am Ende steht man ratlos da...Dieses Buch hält so ziemlich gar nichts von dem was es verspricht (oder der potentzielle Käufer glaubt durch den Titel zu erwarten). Die Kriegserlebnisse des Autors beziehen sich von den über 600 auf gerade mal ein paar Seiten; da hätte auch ein Zeitungsartikel gereicht.Der Großteil des Buches beschreibt Städte in Europa und Afrika, die der Autor vor dem Krieg mit dem U-Boot besucht hat; hier geht er sehr ins Detail und legt ein ziemlich großes Wissen an den Tag...was jedoch mehr in einen Reisebericht als in ein Kriegsbuch gepaßt hätte.Da es allerdings ein sehr umfangreiches Buch ist, hat man immer noch Hoffnung...leider vergebens. Bis 1943 war er U-Boot-untauglich geschrieben und dann ab 1944 im U-Boot-Hafen als Verteidiger eingesetzt. Auch auf seine Gefangenschaft geht er so gut wie gar nicht ein! Es plätschert alles so vor sich hin. Auf den letzten beiden Seiten stehen einige militärische Daten in der Zusammenfassung von ihm, die komplett ausführlicher sind als IM GANZEN BUCH!!!!!1 -2 kriegserlebnisse läßt er von seinem ehemeligen Vorgesetzten erzählen (die dieser auch erlebt hat und nicht der Autor)!Desweiteren hatte dieses Buch wohl auch keinen Lektor, denn es gibt eine Menge Fehler. Ein paar mal wiederholt sich sogar der Inhalt einiger Sätze komplett hintereinander!Das Buch hätte heißen müssen: "Mein Leben als Vertreter und die Geschichte der Städte die ich dafür bereist habe", denn dieses Thema nimmt im zweiten Teil des Buches den absoluten Löwenanteil ein!Abschließend möchte ich sagen, dass das Buch von einer tiefen Liebe zu seiner Frau getragen wird, für diese er auch das Buch geschrieben hat. Das ist aber auch leider schon das fast einzig Positive :-(...taj, und am Ende steht man eben....ratlos da. Schade drum.

  • Patrick
    2019-01-27 06:24

    Sehr geehrter Herr Hennemann,zuerst einmal bedanke ich mich recht herzlich für Ihre Antwort; Sie haben recht, ich war weder beim Untergáng des Bootes,noch beim Bombenangriff dabei, und ich muss sagen: Gott sei Dank! Ich hatte das Glück im Frieden geboren zu sein und immer noch in ihm zu leben.Allerdings muss ich weiterhin sagen, dass ich beim Titel trotzdem ein anderes Buch erwartet hätte. Vielleicht in der Art von Wolfgang Hirschfeld. Keinesfalls kriegsverherrlichend, nur eben so wie es war. Dass Ihr Buch hauptsächlich Ihr Vor- und Nachkriegsleben behandelt war mir eben vorher nicht ersichtlich.Nun schrieben Sie, dass Sie einen 2. Teil Ihrer Biographie herausbringen, und ich sage Ihnen, dass ich mir auch dieses Buch kaufen werde! Jetzt will ich auch wissen wie es weiterging. Wann kommt es heraus?, und wäre es möglich, mir dieses zu signieren?Mit freundlichen Grüßen,c. GrohnertP.S. Sollte ich das 93. Lebensjahr noch erreichen, was ich mir auch wünsche, werde ich an Sie denken und vielleicht meine Biographie veröffentlichen :-)

  • fredhenn1
    2019-01-29 02:29

    my first book in german language very good and educational