Read Lean Management: Einführung und Vertiefung in die japanische Management-Philosophie by Frank Bertagnolli Online

lean-management-einfhrung-und-vertiefung-in-die-japanische-management-philosophie

Dieses Buch zeigt die Grundlagen, Methoden und Prinzipien der schlanken Prozessgestaltung in der Produktion sowie auch in anderen Bereichen wie der Entwicklung, Planung und Verwaltung Zus tzlich dient es als Nachschlagewerk f r die Praxis Zur Prozessanalyse wurden Fragestellungen zu jedem Themenfeld entwickelt Diese k nnen der Selbstreflexion und dem Benchmarking Prozess dienen.Zahlreiche Beispiele, ein durchgehender fiktiver Industriefall sowie Lernziele und bungsaufgaben mit L sungen zu jedem Kapitel erg nzen die Ausf hrungen und erm glichen eine optimale Pr fungsvorbereitung....

Title : Lean Management: Einführung und Vertiefung in die japanische Management-Philosophie
Author :
Rating :
ISBN : 3658131233
ISBN13 : 978-3658131234
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Springer Gabler Auflage 1 Aufl 2018 8 M rz 2018
Number of Pages : 420 Seiten
File Size : 763 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lean Management: Einführung und Vertiefung in die japanische Management-Philosophie Reviews

  • Fatih Kara
    2019-05-13 19:43

    Sehr gute Beispiele! Nicht nur aus der Automobilbranche! Aktuelle Themen wurden eingebunden, Lean Development, Lean Admin, Zusammenhang Produktionssysteme und Lean. Lean und Lean-Tools! Alle Gurus der Leanwelt wurden berücksichtigt und zusammengefasst. Es gibt so viel in der Lean-Literatur, leider sehr verstreut. Danke für die Expertenfragen und Zusammenfassungen. Wer kein Ingenieur und Leanprediger ist, dennoch kompliziertes vereinfacht dargestellt haben möchte, der sollte das Buch unbedingt lesen. Dank nochmal Dr.Bertagnolli!!!

  • Lean-
    2019-05-13 19:31

    Ich habe gerade meine Abschlussarbeit zu einem Lean-Thema geschrieben - und dieses Buch hat mir dabei wirklich geholfen! Die Struktur hat mir persönlich sehr zugesagt, da es nicht so chaotisch geschrieben ist, wie andere Bücher zum Thema Lean-Management/-Leadership. Das Buch eignet sich auch hervorragend als Nachschlagwerk, da es sehr stimmige Verweise auf andere Stellen im Buch gibt, die eng mit dem gelesenen Thema zusammenhängen. Auf überflüssige ("Palaver-") Inhalte wurde verzichtet, was es zu einem schlanken Lean-Buch macht.Im Gegensatz zu anderer Literatur über Lean werden nicht nur "Toyota" oder die "Lean-Methoden" erklärt und beleuchtet, sondern es gibt einen wirklich strukturierten und klaren Überblick über die gesamte Lean-Systematik. Auch werden die oft vergessene "Kultur" und der "Mensch im Lean Kontext" behandelt. Die "Knallsch"-Geschichten bilden außerdem einen tollen Überblick über den Inhalt, des folgenden Kapitels bzw. das folgende Kapitel zeigt Lösungswege zu den dargestellten Problemen in der Knallsch GmbH auf.Abgerundet wird das Buch mit Grafiken und Bildern, die das Beschriebene nochmals auf den Punkt zusammenfassen.Klare Kaufempfehlung und endlich eine tolle deutschsprachige Alternative zur fast vollständig englischsprachigen Literatur in diesem Themenbereich. Für mich persönlich sehr bereichernd. Vielen Dank für dieses Buch.

  • Dieter Holzmaier
    2019-05-11 16:40

    Dieses Buch ist Besonders zu empfehlen für Einsteiger, es ist übersichtliche Struktur mit vielen verständlichen Beispielen und sehr angenehm zu lesen.

  • Kraftwerksdirektor
    2019-05-22 16:46

    Ich wollte mir einen Überblick über das Thema verschaffen und fand diese Neuerscheinung. Die wesentlichen Instrumente des Lean Managements bzw. Toyota Production Systems werden auch einigermaßen gut erläutert. Allerdings habe ich einige Kritikpunkte, die die Bewertung nach unten ziehen:- Struktur: aufgrund der gewählten Gliederung befinden sich im Buch viele Querverweise auf spätere Kapitel. Das erschwert den Lesefluss.- Silodenke: Es wird ein - m. E. künstlicher - Konflikt mit der BWL heraufbeschworen, wonach diese lediglich auf Stückkostenoptimierung fokussiert und die Verschwendung durch Lagerbestände ignoriert. Abgesehen davon, dass dies falsch ist ("Kapitalbindungskosten" ist ein betriebswirtschaftlicher Begriff), ist diese Spitze gegen die Nachbarfakultät völlig unnötig.- Stil: Der Schreibstil ist nicht sehr lese(r)freundlich, der Autor kennt z. B. nur ein Relativpronomen ("welch(-e/-er/-es)", und es fehlt oft an einem roten Faden. Darüber hinaus sind die enthaltenen Fotos nicht für den Schwarzweißdruck optimiert, so dass auf einigen Bildern nicht wirklich etwas erkennbar ist. Das "Praxisbeispiel" der Knalsch GmbH zu Beginn eines jeden Kapitels hätte man auch weglassen können; es stört aber auch nicht.Habe danach das oft zitierte Buch von Liker gelesen, das nicht nur besser lesbar ist, sondern auch gute Hinweise zur betrieblichen Umsetzung enthält (https://www.amazon.de/Toyota-Way-Management-Principles-Manufacturer/dp/0071392319/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1534843759&sr=8-2&keywords=jeffrey+liker).