Read Nur der Tod bringt Vergebung: Historischer Kriminalroman (Schwester Fidelma ermittelt, Band 1) by Peter Tremayne Online

nur-der-tod-bringt-vergebung-historischer-kriminalroman-schwester-fidelma-ermittelt-band-1

Im Jahre 664 k mpfen im K nigreich Northumbrien die Anh nger der Kirche Roms gegen die Lehren des Kelten Columban von Iona Um den Kirchenstreit beizulegen, wird in Witebia eine Synode einberufen Als die btissin tain ermordet in ihrer Zelle aufgefunden wird und wenig sp ter zwei weitere Diener Gottes sterben, vermutet man zun chst kirchenpolitische Motive Schwester Fidelma, eine irische Nonne k niglichen Gebl ts und gleichzeitig Anw ltin bei Gericht in ihrer Heimat, geht diesen Ger chten nach und macht eine grausige Entdeckung....

Title : Nur der Tod bringt Vergebung: Historischer Kriminalroman (Schwester Fidelma ermittelt, Band 1)
Author :
Rating :
ISBN : 3746619165
ISBN13 : 978-3746619163
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Aufbau Taschenbuch Auflage 8 1 Dezember 2002
Number of Pages : 304 Seiten
File Size : 582 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Nur der Tod bringt Vergebung: Historischer Kriminalroman (Schwester Fidelma ermittelt, Band 1) Reviews

  • A. Heck
    2019-04-15 23:57

    Der Grund, warum ich diesem Krimi 4 Punkte gebe statt 5, hat einzig damit zu tun, dass ich schon recht früh wusste, wer der Mörder ist und warum gemordet wird. Dies hat meiner weiteren Lesefreude jedoch keinen Abbruch getan, denn ich habe das Buch regelrecht verschlungen.Es ist sehr spannend geschrieben und auch das nette Ermittlerduo Schwester Fidelma und Bruder Eadulf haben mir von Anfang an sehr gut gefallen: Schwester Fidelmas logische und etwas spröde und Bruder Eadulfs gutmütige und freundliche Art haben mir von Anfang an Spaß gemacht. Diese Beiden haben auf ganzer Linie gewonnen ist das ist es, was ich sehr wichtig finde: ein Ermittlerduo, das mir liegt und mit dem ich mitfiebern kann.Was mir auch sehr gut gefallen hat, waren die geschichtlichen Hintergründe. So hätte mir Geschichtsunterricht in der Schule damals mehr Spaß gemacht. Alles in allem ein sehr gelungener Krimi, und ich kann es kaum erwarten mir weitere Bände dieser Reihe zu holen. Einfach klasse!!!

  • Trinity
    2019-04-13 22:10

    Fidelma ein Garant für gute Unterhaltung. Wie immer ein spannender Krimi, der einen auch historisch korrekt ins Irland der damaligen Zeit versetzt.

  • Uta Becker-Walter
    2019-04-15 20:51

    Genial ...auf Deutsch und im Original. Ich liebe Fidelma!!!!!!!!!! Schade dass "Kirchenfrauen" heute nicht mehr so frei und engagiert sind. Peter Tremayne recherchiert sauber und seine Figuren sind nicht überzogen. Schade, dass ich seine Bücher nicht ein paar Bände früher entdeckt habe.

  • Andrea Gyrilla
    2019-04-02 03:55

    Der historische Kriminalroman "Nur der Tod bringt Vergebund" von Peter Tremayne war sehr spannend und gut recherchiert, wie immer bei ihm.

  • Micky
    2019-04-04 22:51

    Der Roman gibt einen schönen Einblick in das Klosterleben der kirchlichen Gründerzeit. Die Lösung bleibt bis zum Ende spannend. Sehr unterhaltsam. Kurzweil für Liebhaber historischer Romane.

  • lector interesado
    2019-04-24 01:15

    Interessant und sehr gut recherchiert, geben zusätzlich Einblicke in die irische Frühgeschichte.Die irische Nonne, nicht nur eine gute Detektivin, zeigt das hohe Bildungsniveau der Frauen Irlands zu dieser Zeit

  • Die Buchrebellin
    2019-04-16 05:11

    "Nur der Tod bringt Vergebung" ist der erste Roman der historischen Krimireihe um die irische Nonne Fidelma.Von der ersten Seite an merkt man, da schreibt jemand einen historischen keltischen Krimi, der irgendwie davon Ahnung haben muss. Und tatsächlich... Peter Tremayne ist nämlich der Historiker Peter Berresford Ellis und der hat sich ausgerechnet auch noch auf keltische Geschichte spezialisiert.Dabei war ich auf den ersten Seiten wirklich verwundert. Las sich in meinen Augen doch einiges viel zu fortschrittlich. Die irische Nonne Fidelma nimmt nämlich kein Blatt vor den Mund. Sie kämpft für die Wahrheit, was auch bedeutet, das sie zu allem die Klappe aufmacht und das nicht zu knapp. Sie bietet nicht nur ihren eigenen Leuten oder den Sachsen die Stirn; sie scheut auch nicht vor Oswiu, dem König in Northumbrien, ihre Meinung zu sagen. Auch in der Gegenüberstellung der irischen und römishen Kirche ist man überrascht von der Fortschrittlichkeit der irischen Gläubiger. Doch als ich einiges im Internet und in Lexika nachschlug, stellte sich alles als wahr heraus.Gerade die geschichtlichen Details machen den Reiz des Buches aus, denn es verblüfft wirklich, wie unterschiedlich die römische und irische Kirche war und um so erschreckender, wie wenig man darüber weiß.Allerdings krankt der Roman auch gleichzeitig an diesen Details. Tremayne erzählt lieber Historie, als einen vernünftigen Krimi. Der Fall ist zwar interessant, aber doch arg konstruiert und die vielen fremdklingenden Namen machen es einem auch nicht gerade leicht. Da dies allerdings der erste Band einer Serie ist und diese oft auch zur Einführung der Serienhelden benutzt werden, denke ich, das sich das in den Folgebänden noch ändert. Fidelma ist jedenfalls eine vielversprechende Heldin, wenn sie mir auch manchmal mit ihrer besserwisserischen Art auf die Nerven ging. Auch ihr Detektiv-Partner Eadulf ist ein interessanter Charakter (und zudem weniger zickig) und wer weiß, vielleicht kommen die beiden sich auch einmal außerhalb der Kriminalfälle näher. Schließlich war das Zölibat damals noch nicht bindend. :-)

  • pcb
    2019-04-20 03:50

    Habs jetzt selbst nicht gelesen, aber die Person, der ich es zu Weihnachten geschenkt habe, hat sich doch sehr gefreut. Sie steht einfach auf Fidelma.