Read Quo vadis Auto ?: Hat die Vernunft eine Chance ? by Kurt Rüüd Online

quo-vadis-auto-hat-die-vernunft-eine-chance

Die fossilen und auch die nachwachsenden Kraftstoffe dieser Erde sind endlich bzw begrenzt Die globale Motorisierung der Menschheit w rde mit den heutigen Pkw ein Vielfaches des derzeitigen weltweiten Kraftstoffverbrauchs erfordern Das ist auf Dauer unm glich Mit den gro en, leistungsstarken, auf extreme H chstgeschwindigkeiten ausgerichteten Pkw, die derzeit im Trend sind, l sst sich der Verbrauch auf 100km pro Fahrzeug h chstens halbieren Bei einer Begrenzung auf H chstgeschwindigkeiten von 90 km h und einer Optimierung auf diesen Geschwindigkeitsbereich w ren dagegen Verbr uche in der Gr enordnung von ein bis zwei Liter auf hundert Kilometer schon mit den heutigen technischen M glichkeiten machbar Im Buch wird dies anhand von auch f r den Laien nachvollziehbaren Beispielrechnungen und durch eine verst ndliche Darstellung der technischen M glichkeiten und ihrer Grenzen aufgezeigt Das Problem liegt daher nicht in der Technik, sondern in der Psychologie des Menschen, der sich anscheinend schwer tut mit dem Pkw vern nftig umzugehen....

Title : Quo vadis Auto ?: Hat die Vernunft eine Chance ?
Author :
Rating :
ISBN : 3837004082
ISBN13 : 978-3837004083
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Books on Demand 16 Juli 2012
Number of Pages : 114 Seiten
File Size : 564 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Quo vadis Auto ?: Hat die Vernunft eine Chance ? Reviews

  • A. Gawehn
    2019-02-17 01:02

    Bei den Büchern von Kurt Rüüd kann man sich sehr schnell fest lesen. Er schreibt spannend und anschaulich. Die vielen Beispiele aus dem Alltagsleben gefallen mir sehr. Und er hat total recht mit seinen Aussagen zur Rationalität der Menschen bzw. der überall vorhandenen Unvernunft. Leider bleiben solche Menschen Mahner in der Wüste ....Mit diesem Titel trifft er voll den Nerv der Zeit. Man fragt sich bei jedem Kapitel, wann seine Forderungen und Anregungen wohl Wirklichkeit werden. Ich wünsche ihm recht viele Leser, im Interesse von uns allen.